Homepage

Konversion in Schwetzingen

In Schwetzingen gibt es neben den beiden ehemaligen US-Kasernen 'Tompkins Barracks' und 'Kilbourne Kaserne' noch das Gelände des früheren Bundesbahnausbesserungswerks als Konversionsfläche.
Für diese Flächen gilt es in den kommenden Jahren geeignete Nachnutzungen zu finden. Die Weiterentwicklung der Flächen - insbesondere der rund 43 Hektar großen ehemaligen US-Kasernen - ist eine große Chance und zugleich eine Herausforderung für die gesamte Stadtentwicklung. Hierzu hat die Stadt eine umfangreiche Bürgerbeteiligung auf den Weg gebracht.

Das Gelände des ehemaligen Bundesbahnausbesserungswerkes auf dem früher Züge der Deutschen Bahn repariert wurden, ist bereits zu einem Teil neu genutzt. Im nördlichen Teil des Areals kehrte nach über 20–jähriger Brache wieder neues Leben ein. Die bekannte französische Firma DECATHLON, die Sportartikel herstellt und weltweit vertreibt, betreibt dort auf rund 60 Prozent des über 20 Hektar großen Areals ein Distributionszentrum für Deutschland, das im April 2013 seinen Betrieb aufnahm.

Im südlichen Teil des Areals, auf dem die denkmalgeschützte Wagenrichthalle II steht, wird ein kleineres Gewerbegebiet mit etwas mehr als fünf Hektar Fläche, einschließlich der Hallenflächen, entstehen.



Kontakt

Mathias Welle
Stadtbaumeister
Telefon: (0 62 02) 87-290
Fax: (0 62 02) 87-279
Building: Hebelstraße 7
Room: 208
Herr Wolfgang Leberecht

Wirtschaftsförderer

Telefon: (0 62 02) 87-105
Fax: (0 62 02) 87-111
Building: Hebelstraße 1
Room: 204