Startseite

Hören & Sehen

Für eine Stadtführung fehlt die Zeit? Wer sich über die Sehenswürdigkeiten der ehemaligen kurfürstlichen Sommerresidenz erkunden möchte, dem steht nun eine unabhängige, ausführliche mobile Hörführung zur Verfügung.

Hören & Sehen

Phoneguide - Führung "Schwetzingen Hören!"

Mit dem Mobiltelefon Schwetzingens Sehenswürdigkeiten erkunden

Für eine Stadtführung fehlt die Zeit? Sie möchten Schwetzingen unabhängig und auf eigene Faust erkunden? Wer sich über die Sehenswürdigkeiten der ehemaligen kurfürstlichen Sommerresidenz erkunden möchte, dem steht nun eine ausführliche mobile Hörführung zur Verfügung. Benötigt wird vor Ort nur ein Handy oder zu Hause ein Festnetztelefon und schon kann man sich über insgesamt 24 Sehenswürdigkeiten informieren. Dabei fallen lediglich die üblichen Kosten für ein Telefonat ins deutsche Festnetz an.

Zwölf Beiträge informieren über die Sehenswürdigkeiten in der Stadt wie das Ysenburg'sche Palais, die Palatina-Achse, den Schlossplatz oder das Karl-Wörn-Haus. Themen wie der Schwetzinger Spargel oder das Judentum in der Stadt werden dabei ebenso vorgestellt

Für Schloss und Schlossgarten wurden ebenfalls zwölf Beiträge produziert.Hier kann man sich beispielsweise über den Arionbrunnen, Merkurtempel, Neue Orangerie und das Schlossgebäude kundig machen.

Die Texte wurden von Fachleuten verfasst und von David Heintz vertont. Untermalt mit Musik und entsprechenden Hintergrundgeräuschen erwartet den Hörer ein informatives, authentisches und unterhaltsames Hörerlebnis. Die einzelnen Beiträge können hier bzw. unter der Telefonnummer (06202) 5781-, an die die jeweilige Kennziffer der einzelnen Station angehängt wird, abgerufen werden.

Das Faltblatt "Schwetzingen Hören! (1,152 MB)" mit allen Informationen ist bei der Touristinformation oder an der Schlosskasse erhältlich.

"Der Kurpfalz-Song": Hymne auf das Lebensgefühl der Region

Rechtschaffen, erd- und heimatverbunden, ein bisschen eigenwillig bis schroff, aber mit dem Herzen auf dem rechten Fleck - das ist der Kurpfälzer!
Die Kurpfalz existiert zwar seit mehr als 200 Jahren nicht mehr, aber trotz politischer Umstrukturierungen bleibt der Kurpfälzer bis heute ein Kurpfälzer.
Das anstehende Wittelsbacherjahr 2013/14 das von den Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim ausgelobt wurde, gab dem Verein Kurpfalz e.V. und der Touristikgemeinschaft Kurpfalz e.V. Anlass, diesem beharrlich bestehenden Identitätsgefühl Ausdruck zu verleihen.
Und was bietet sich hierbei am besten an? Die Produktion eines Songs! Die Idee war geboren und in der Popakademie Baden-Württemberg der dritte Kooperationspartner gefunden. Historie trifft auf Modernität: In Kurpfalz - der Song haben das Lebens- und Zugehörigkeitsgefühl des Kurpfälzers ihre Hymne gefunden.

Hier der Song zum reinhören

Der Text zum Mitsingen:

Strophe 1:
Unser Dialekt erschreckt, hier im Dreiländereck,
doch 1, 5 Millionen Kurpfälzer wollen hier nie mehr weg,
sie haben das Herz am rechten Fleck, und das erfüllt seinen Zweck, Dein Interesse ist geweckt, also schnapp dir dein Gepäck, denn du hast es längst gecheckt, dieser Ort ist schlicht perfekt, was man hier alles entdeckt, fordert nicht nur Intellekt, weil noch mehr dahintersteckt, weil der Wein schmeckt, sofern die Flasche nicht leckt,
Also komm doch vorbei, und sag"Hi"
Wir sagen "Hi" zurück, hier findest du dein Glück
Refrain:
Kurpfalz - Neckar und Rhein
Du kannst die Heimat für alle sein
Strophe 2:
Ich denk an Heidelberg und dieses Neckartal
das lädt zum Wohlfühlen ein, ist meine erste Wahl
wie eine Metropole in idyllischem Gewand
es geht uns nicht nur um Kohle, wir sind tolerant
es ist ein Lebensgefühl, hier wird man gerne alt
doch auch Studenten machen seit 600 Jahren hier Halt
Neben Burgen und Schlössern und Wein kann man sich hier sonnen
in Speyer, in Worms, in Schwetzingen oder Monnem!
Refrain:
Kurpfalz - Neckar und Rhein
Du kannst die Heimat für alle sein

Weiterführende Links

Schwetzingen-Song

Evas Schwestern haben einen "Schwetzingen-Song" aufgenommen. Der Liedtext (7,5 KB) ist eine Hommage an die Stadt Schwetzingen. Das Trio mit Christine Laqua, Anne Malsam und Elena Spitzner hatte den Song zur Einweihung des neu gestalteten Schlossplatzes im Mai 2011 komponiert und erstmals aufgeführt.

Aus der ganzen Welt – die Küche von Kolumbus

Japanisches TV-Team zu Gast in Schwetzingen!



Ansprechpartner

Frau Dr. Barbara Gilsdorf
Kulturreferentin
Telefon: (0 62 02) 87-137
Fax: (0 62 02) 87-138
Gebäude: Hebelstraße 1
Raum: 110

Veranstaltungen

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Hotelreservierung

Anreise:
  
Nächte:
Personen:
Zimmer: