Startseite

Spoleto

Als ehemalige Hauptstadt Umbriens (heute: Perugia) liegt Spoleto landschaftlich imposant auf einem Berghügel mit direktem Blick auf Assisi.

Spoleto

Rocca Albornoziana und Ponte delle Torri, Bildquelle: Stadt Spoleto

Als ehemalige Hauptstadt Umbriens (heute: Perugia) liegt Spoleto landschaftlich imposant auf einem Berghügel mit direktem Blick auf Assisi. 

Spoleto (ca. 30.000 Einwohner) ist außergewöhnlich reich an historischen Kostbarkeiten, die eine lückenlose Entwicklung von der Urgeschichte über die langobardische Zeit und das Mittelalter bis heute aufzeigen. Architektonische Elemente aus der Römerzeit wie der Drususbogen (23 n. Chr.) und das römische Theater tragen zum charakteristischen Stadtbild Spoletos bei. Hauptwahrzeichen ist der Dom, ein Beispiel romanischer Architektur, mit Fresken von Pinturicchio und Filippo Lippi. Während eines Spaziergangs zur Festung Rocca Albornoziana und zur prächtigen Brücke Ponte delle Torri (14. Jhdt.) kann man auf den Spuren von berühmten Besuchern wie Johann Wolfgang Goethe und Herrmann Hesse wandeln.

Spoleto Festival: Jubiläumskonzert 2011, Bildquelle: Stadt Spoleto

Neben dem „Teatro Lirico Sperimentale A. Belli“, welches junge Opernsänger ausbildet, ragt insbesondere das von Gian Carlo Menotti gegründete „Festival dei Due Mondi“ aus dem Kulturangebot Spoletos heraus. Prosa, Tanz und Lyrik sowie Konzerte, Kunstausstellungen und Filmvorführungen machen das Festival zu einer der bedeutendsten künstlerischen Veranstaltungen auf internationalem Niveau.

Weiterführender Link



Ansprechpartner

Katrin Schubkegel
Telefon: (0 62 02) 87-135
Fax: (0 62 02) 87-138
Gebäude: Hebelstraße 1
Raum: 109