Startseite

Breitbandausbau in Schwetzingen

Stadt und Kreis treiben Glasfaserausbau voran

Nicht immer löst es der Wettbewerb: Gemeinsam mit seinen 54 Städten und Gemeinden hat sich der Rhein-Neckar-Kreis auf den Weg gemacht und 2015 den Zweckverband High-Speed-Netz Rhein-Neckar gegründet. Dies ergibt die maximale Synergie für Planung, Gewinnung von Fördermitteln und die Umsetzung. Ziel ist ein flächendeckendes, bedarfsgerechtes und zukunftssicheres Glasfasernetz mit einer kommunalen Kommunikationsinfrastruktur mit kostengünstigen und schnellen Anschlüssen für Gewerbebetriebe und Haushalte. Das Netz ermöglicht den Zugang für alle anderen Dienstleister (open access). Parallel dazu hat die Deutsche Telekom Ende 2016 ihr Breitbandnetz mit Ausnahme der Gewerberbegebiete mit Hilfe der Vectoring-Technik leistungsmäßig verbessert.

Priorität 1: Gewerbegebiet Scheffelstraße

In Schwetzingen liegt die Priorität für den Ausbau im Gewerbegebiet Scheffelstraße. Dort sind die Übertragungsraten derzeit am Geringsten und von Seiten des Wettbewerbs bisher keine Aussicht auf Verbesserung. Im laufenden Jahr 2018 ist vorgesehen, die kreisweite Backbone-Trasse fertigzustellen. Sie liefert die schnellen Zugangspunkte in die Stadt, die Voraussetzung für einen Ausbau im Gebiet sind. Parallel wird die notwendige Feinplanung für den weiteren Ausbau im Stadtgebiet erstellt. Mit einem Ausbau im Gebiet selbst ist ab Ende 2018 zu rechnen.

weitere Information unter



Ansprechpartner

Herr Wolfgang Leberecht

Wirtschaftsförderer

Telefon: (0 62 02) 87-105
Fax: (0 62 02) 87-111
Gebäude: Hebelstraße 1
Raum: 204

Portale

Social Media