Projekt „GeoHardt“: Abschlussbericht des Dialogforums online

Der Abschlussbericht des Dialogforums im Projekt „GeoHardt“ wurde im Luthersaal in Schwetzingen von den sechs Sprecherinnen und Sprechern des Dialogforums an die GeoHardt GmbH sowie an die lokale Politik übergeben. Vorausgegangen war ein mehrstufiges Dialogforum mit zufällig ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern aus den sieben Kommunen des Potenzialgebiets. Der 65-seitige Schussbericht fasst die Ergebnisse von vier Abendveranstaltungen mit Anhörungen von Expert*innen, Diskussionen zu den zentralen Themen der Gruppe sowie einer ausführlichen Abstimmung über die insgesamt 71 Bewertungen und Empfehlungen zusammen.

Vier Sitzungen mit über 80 Bürgerfragen

Das Dialogforum startete im Juli 2022 mit der Auftaktveranstaltung in Schwetzingen. Dabei wurden 80 Bürgerfragen zusammengetragen und acht Themenkomplexen zugeordnet. Diese Fragen wurden nachfolgend in zwei hybriden Anhörungen durch Expert*innen aus Wissenschaft, Behörden, Praxis und Zivilgesellschaft beantwortet. Darauf aufbauend erarbeitete die Bürgergruppe in einer abschließenden vierten Veranstaltung ihre Empfehlungen und Hinweise an die GeoHardt GmbH und gab zu den einzelnen Empfehlungen ihr Voting ab.

Der Abschlussbericht des Dialogforums steht auf der Projektwebsite www.geothermie-hardt.de und nachfolgend zum Download zur Verfügung.

Hintergrund des Vorhabens:

In absehbarer Zeit wird im Zuge des Kohleausstiegs auch die Versorgung mit Fernwärme aus dem Grosskraftwerk Mannheim (GKM) enden. Mit ihrem Joint Venture GeoHardt GmbH sind EnBW und MVV gemeinsam angetreten, um die klimafreundliche Wärmeversorgung in der Region zu sichern – mit grundlastfähiger erneuerbarer Wärme aus Thermalwasser. Zu diesem Zweck sollen bis zu drei Geothermie-Heizanlagen in der Region gebaut werden. Die Partner können dabei auf langjährige Erfahrungen in Sachen Geothermie zurückgreifen.

Ansprechpartner

Frau Andrea Baisch

Amtsleiterin

Fax +49 (62 02) 87 51 07
Gebäude Hebelstraße 1
Raum 205