Startseite

Seit 20. Juni: Vorbereitende Arbeiten für Fahrradstraße beginnen

Ab voraussichtlich Mittwoch, 20. Juni 2018, beginnen die vorbereitenden Arbeiten zur Einrichtung der neuen Fahrradstraße. Im Bereich der Moltke-, Marstall- und Herzogstraße wird im Auftrag der Stadt eine Straßenbaufirma die Fahrbahn entsprechend markieren. Der städtische Bauhof wird die neuen Verkehrsschilder montieren. Durch die Markierungsarbeiten kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen.
Erst nach komplett erfolgter Fahrbahnmarkierung und Beschilderung wird die Fahrradstraße in Betrieb genommen. Während der Dauer dieser Arbeiten gelten die bisherigen Regelungen und Verkehrszeichen.
 
Dann greifen auch die neuen Einbahnstraßenregelungen für Kraftfahrzeugführer in diesem Bereich: Die Moltke- und die Marstallstraße sind von der Südtangente kommend nur bis zur Bismarckstraße befahrbar. Die Marstallstraße ist von der Carl-Theodor-Straße kommend bis zur Bismarckstraße befahrbar. Die Herzogstraße ist nach wie vor von der Mühlenstraße kommend in Richtung Carl-Theodor-Straße befahrbar.
 
Die betroffenen Anwohner (Moltke-, Marstall- und Herzogstraße) erhalten in den kommenden Tagen ein ausführliches Informationsblatt zur Fahrradstraße in die Briefkästen. Auskunft bei Fragen erteilt die Verkehrsbehörde der Stadt Schwetzingen unter der Telefonnummer 87-231 oder per Mail: verkehrsbehoerde@schwetzingen.de.
Die Fahrradstraße ist Teil der Fahrrad-Schnell-Verbindung Süd-Nord, die im Endausbau vom Bismarckplatz bis zum Rondell durch die Innenstadt verlaufen wird. Die Einweihung der gesamten Trasse ist für den September 2018 geplant.