Startseite

"Es ist nur ein Dorf" - Schwetzingen mit den Augen Leopold Mozarts

Ausstellung im Karl-Wörn-Haus vom 28. April bis 28. Juli 2019

Vernissage am 28. April um 11 Uhr

In diesem Jahr wird weltweit der 300. Geburtstag des Komponisten Leopold Mozart (1719-1787) gefeiert. Die sogenannte „Wunderkindreise“ führte Leopold Mozart mit seinen beiden Kindern Maria Anna („Nannerl“) und Wolfgang Amadeus im Hochsommer des Jahres 1763 auch nach Schwetzingen.

Von diesem Aufenthalt sind nicht nur Reisenotizen überliefert, sondern auch ein recht ausführlicher Brief. Diesen schrieb Leopold Mozart am 19. Juli 1763 seinem Freund und Gönner, dem überaus wohlhabenden Salzburger Kaufmann Johann Lorenz Hagenauer. Darin berichtete er auch über die allgemeinen Verhältnisse am Ort und in der umliegenden Kurpfalz zur Zeit des Kurfürsten Carl Theodor (1724-1799). Dieser Brief wie auch die ergänzende Überlieferung sind gleichzeitig Fix- und Ausgangspunkt der Ausstellung „Es ist nur ein Dorf“ – Schwetzingen mit den Augen Leopold Mozarts.

Auf Grundlage der Schilderungen Leopold Mozarts zu Themenbereichen wie „Glaube und Religion“ oder „Ernährung“ lassen sich unter Hinzuziehung weiterer Quellen Mutmaßungen darüber anstellen, wie das „einfache“ Leben der Bevölkerung Schwetzingens im 18. Jahrhundert aussah. Insofern ist es die erste Ausstellung in Schwetzingen zu dieser historischen Periode, die nicht das höfische, sondern in erster Linie das dörfliche Leben betrachtet.

Vernissage am 28. April um 11 Uhr

Die Ausstellung wird am 28. April 2019 um 11 Uhr im Rahmen einer Vernissage feierlich eröffnet. Neben Redebeiträgen von Schwetzingens Oberbürgermeister Dr. René Pöltl, der Leiterin der Forschungsstelle Südwestdeutsche Hofmusik der Heidelberger Akademie der Wissenschaften Prof. Dr. Silke Leopold sowie der Museumsleitung wird durch Tanja Hamleh samt Begleitung für einen passenden musikalischen Rahmen gesorgt.

Zur Ausstellung findet ein Begleitprogramm mit Führungen und Workshops statt (siehe Infoflyer). Sonderführungen sind auf Anfrage ebenfalls möglich.   

Infoflyer zur Sonderausstellung

Karl-Wörn-Haus
Museum der Stadt Schwetzingen
Marstallstraße 51
68723 Schwetzingen
Tel.: 06202/87-468
info@schwetzingen-museum.de

www.schwetzingen-museum.de
www.facebook.com/schwetzingenerleben
 
Öffnungszeiten
Do/Fr 10-12 und 14-17 Uhr
Sa/So 11-17 Uhr
 
Eintritt frei
 
Die Sonderausstellung ist größtenteils barrierefrei zugänglich.

Mozart-Ausstellung im KWH vom 28. April -28. Juli

Die sogenannte „Wunderkindreise“ führte Leopold Mozart mit seinen beiden Kindern Maria Anna („Nannerl“) und Wolfgang Amadeus im Hochsommer des Jahres 1763 auch nach Schwetzingen. Die Ausstellung  „Es ist nur ein Dorf“ – Schwetzingen mit den Augen Leopold Mozarts fußt auf Mozarts Reiseeindrücken.