Startseite

Sanierung Karlsruher Straße: Präsentation hier online abrufbar

Stadt und Ingenieurbüros informierten im Palais Hirsch über die Baumaßnahme

Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im Februar 2020 / Präsentation kann online abgerufen werden

Auf Hochdruck laufen derzeit die Planungen zur Sanierung der Karlsruher Straße. Voraussichtlich im ersten Quartal 2020 beginnen die Bauarbeiten, die in mehreren Abschnitten stattfinden werden. Zwischen der Schlossstraße und der Kreuzung Karlsruher Straße/ Zähringer Straße wird die Straße komplett neu gestaltet. Das betrifft die Straßenraumgestaltung, also die Anordnung der Fahrspur, der Gehwege und der Radwege sowie die Bepflanzung mit Bäumen und Grünstreifen sowie den Straßenbelag. Dazu hatte es bereits im Jahr 2017 eine Bürgerbeteiligung unter Moderation des Verkehrsplaners Christoph Hupfer gegeben. Auch notwendige Arbeiten an der Infrastruktur der Straße werden während der Bauzeit stattfinden.
Um die Anwohner/innen, die Gewerbetreibenden und alle interessierten Schwetzinger über die rund anderthalb Jahre dauernde Baumaßnahme zu informieren, lud die Stadt Schwetzingen zu einer Infoveranstaltung im Juli ins Palais Hirsch ein.
Bürgermeister Matthias Steffan, Joachim Aurisch und Anne Wicke vom städtischen Bauamt, Michael Grumann von BIT Ingenieure sowie Nicola Krebbel von Eiling Ingenieure informierten die Anwesenden. Dabei ging es um den Ablauf der geplanten Bauabschnitte, über notwendige Umleitungen und Sperrungen während der Bauphase, über die Erreichbarkeit der Tiefgarage und der Gewerbebetriebe sowie der einzelnen Grundstücke.

Baustellenkümmerin ist erreichbar

Um den Anwohner/innen und Anlieger/innen einen Ansprechpartner anbieten zu können, gibt es mit Bauamtsmitarbeiterin Natalie Hauke  jetzt auch eine "Baustellenkümmerin". Sie ist  per Mail unter: baustellenkuemmerer@schwetzingen.de erreichbar.

Die Präsentation kann hier online abgerufen werden: