Startseite

Seit 1. Juni: Der Schlossgarten öffnet für alle Gäste mit Kontakterfassung

Die stabil niedrigen Inzidenzwerte im Rhein-Neckar-Kreis machen es möglich: Ab sofort öffnet der Schlossgarten Schwetzingen seine Tore für alle Gäste – ein Test, Impf- oder Genesenennachweis sind nicht mehr nötig. Es ist lediglich die Erfassung der Kontaktdaten erforderlich: digital über den Link auf der Webseite www.schloss-schwetzingen.de. Die Buchung eines Zeitfensters entfällt ebenfalls.

Foto: SSG Pressebild, Fotograf  Christoph Hermann

Kontakterfassung einzige Bedingung für Gartenbesuch In Schwetzingen öffnen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg die Tore des Schlossgartens ab dem 1. Juni für alle Gäste – ein Test, Impf- oder Genesenennachweis sind nicht mehr nötig. Es ist lediglich eine Erfassung der Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher vorgesehen. Diese erfolgt online über die Webseite www.schloss-schwetzingen.de. Eine Registrierung vor Ort ist in Ausnahmefällen möglich, sofern kein digitaler Zugang vorhanden ist. Letzter Einlass in den Schlossgarten ist um 19:30 Uhr. Es gilt die Pflicht zum Tragen einer Maske (medizinische Maske oder FFP2-Maske) an allen Ein- und Ausgängen, an Engstellen und im Bereich der Toiletten.
 

Zugangsbedingungen zum Garten ab 1. Juni: Erfassung der Kontaktdaten. Diese erfolgt online über die Webseite www.schloss-schwetzingen.de. Die Registrierung vor Ort ist in Ausnahmefällen möglich, sofern kein digitaler Zugang vorhanden ist. Es gilt die Pflicht zum Tragen einer Maske (medizinische Maske oder FFP2-Maske) an allen Ein- und Ausgängen, an Engstellen und im Bereich der Toiletten.
 

Informationen zum Einlass in den Schlossgarten Schwetzingen ÖFFNUNGSZEITEN Schlossgarten Schwetzingen
Täglich 8.00 bis 21.00 Uhr, letzter Einlass 19.30 Uhr
 
PREIS
Erwachsene     7,00 €
Ermäßigte        3,50 €
Familien          17,50 €
 
Das Schloss ist zurzeit noch geschlossen.