Startseite

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 05.03.2020 , 19:30 Uhr

Rokoko Rocks spezial: Freddy Wonder und Gäste am 5. März


Kurzbeschreibung

Tickets sind ab dem 05.02.2020 bei Reservix:https://www.reservix.de/und den bekannten VVK-stellen erhältlich

Die erfolgreiche neue Konzertreihe „Rokoko rocks“ im Theater von Schloss Schwetzingen wird fortgesetzt. Dieses Jahr steht ein „Special“ auf dem Programm: Anlässlich seines 70. Geburtstages versammelt der bekannte Heidelberger Musiker Freddy Wonder zahlreiche Weggefährten um sich und füllt das älteste Rangtheater Europas mit Rock’n‘Roll. Gemäß dem Konzept, diese Bühne einmal im Jahr für ausgewählte Künstler und Ensembles der Rock- und Popszene der Region zu öffnen, dürfen sich die Gäste am 5. März auf einen „Abend voller Musik und Wunder“ mit Freddy Wonder und Freunden freuen.


Beschreibung

Das Kooperationsprojekt der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg mit der Stadt Schwetzingen ist im März vor zwei Jahren erfolgreich gestartet – nun steht der dritte Termin in der Reihe „Rokoko rocks“ auf dem Programm: „Freddy Wonder´s 70th birthday concert“ ist der Titel des Konzerts des Musikers, das am 5. März um 19.30 Uhr im Rokokotheater von Schloss Schwetzingen stattfindet. Mit seiner Band und zahlreichen Freunden wird Freddy Wonder einen „Abend voller Musik und Wunder“ auf der Bühne des Rokokotheaters gestalten: mit ausgesuchten Stücken aus seinem großen Repertoire von Rock’n‘Roll, Soul und Pop.  

Als Gäste, alle ebenfalls Größen aus der Musikszene der Region Rhein-Neckar, haben sich angekündigt: Alfred Kritzer, Stephan Ullmann, Markus Zimmermann, Glen Turner, Sandie Wollasch und viele mehr. Natürlich sind auch die Musiker seiner eigenen Band dabei: Gigu Neutsch, Tommy Baldu, Joe Krayer, Michael Steiner, Kai Häfner, Michael Quast und die Sängerin Tess Dabasol. Als besonderen Gast hat Freddy Wonder den in Jazzkreisen bekannten Vibraphonisten Wolfgang Lackerschmid, Freund aus seiner schwäbischen Heimat, eingeladen.  

Der 1950 in Ehingen an der Donau geborene Friedrich Weber kam 1976 nach Heidelberg. Hier arbeitete er zunächst als Sozialpädagoge, bevor er seine Leidenschaft für die Musik entdeckte. Zusammen mit bekannten Musikern wie Thomas C. Breuer oder Fritz Neidlinger war er als Gitarrist in den Clubs der Region unterwegs. Seine eigene, in den achtziger Jahren gegründete Band, die „Freddy Wonder Combo“, bereichert die Musikszene mit exzellenten Künstlern und einem umfangreichen Repertoire aus Rock, Pop, Soul und Jazz. Bereits vor zwei Jahren standen die Musiker auf der Bühne des Schwetzinger Rokokotheaters: Die Freddy Wonder Combo und das Orchester der Frankfurter Sinfoniker machten sich vor ausverkauften Rängen auf eine musikalische Reise durch die Pop- und Rockmusik der letzten Jahrzehnte.  

Ein Meisterwerk der Theaterarchitektur
Das Rokokotheater wurde von Nicolas de Pigage, Oberbaudirektor des Kurfürsten Carl Theodor, in den Jahren 1752/53 als höfisches Schlosstheater erbaut. Das prächtige Rangtheater mit 500 Sitzplätzen ist das älteste erhaltene in Europa. Es weist im Zuschauerraum die originale Dekoration des 18. Jahrhunderts auf und ist heute noch als Raumkunstwerk authentisch erlebbar. 1936/37 und in den 1950er-Jahren wurde das Schwetzinger Theater renoviert. Seitdem werden die Räume wieder für Aufführungen von Konzerten, Opern und Theater genutzt. Berühmt sind die Aufführungen barocker und zeitgenössischer Opern während der jährlichen Schwetzinger Festspiele des SWR. Seit 1952 wurden mehr als 35 Opernkompositionen in Auftrag gegeben und dort uraufgeführt. Außerdem bietet ein jährliches Mozartfest vielfältige Musikerlebnisse. Mit „Rokoko rocks“ bringen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg gemeinsam mit der Stadt Schwetzingen eine ganz neue Klangfarbe in den historischen Theaterraum.
www.schloss-schwetzingen.de
www.schloesser-und-gaerten.de


Veranstaltungsort

Rokokotheater

Rokokotheater
im Schloß
68723 Schwetzingen

Veranstalter

Stadt Schwetzingen




Ansprechpartner

Touristinformation Schwetzingen
Dreikönigstraße 3
68723 Schwetzingen
Telefon: (0 62 02) 87-400
Fax: (0 62 02) 87-407