Inklusionsbeirat nimmt Arbeit auf

Die Stadt Schwetzingen hat einen Inklusionsbeirat eingerichtet. Der Beirat vertritt die Interessen aller Einwohner mit Behinderungen.
Die Aufgaben des neuen Beirats sind insbesondere Angelegenheiten zu beraten, die die Belange der Menschen mit Behinderungen berühren, die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen sowie deren barrierefreie Gestaltung.

Der Beirat nimmt Stellung zu Fragen, die dem Beirat vom Gemeinderat, einem Ausschuss oder dem Oberbürgermeister vorgelegt werden. Er berät alle Angelegenheiten, die die Belange von Menschen mit Behinderungen in der Stadt Schwetzingen berühren, und gibt hierzu Anregungen und Empfehlungen an offizielle Behörden, Verbände und sonstige Gruppierungen. Er fördert den Erfahrungsaustausch, die Meinungsbildung und die Koordination von Maßnahmen, die Menschen mit Behinderungen betreffen, und sensibilisiert die Öffentlichkeit für die Anliegen von Menschen mit Behinderungen.

Der Inklusionsbeirat hat stimmberechtigte und beratende Mitglieder

Stimmberechtigte Mitglieder sind neun Menschen mit und ohne Behinderungen in folgender Zusammensetzung:
· 4 Menschen mit Behinderung mit einem GdB von mindestens 50
· 1 Angehöriger von Menschen mit Behinderung
· 1 Jugendlicher mit Behinderung
· 1 Lehrkraft einer weiterführenden Schule mit Inklusionsbezug
· 1 Vertreter der Schwetzinger Vereine
· 1 Behindertenbeauftragter
Beratende Mitglieder sind:
· Bis zu fünf Vertreter der Dienste, Einrichtungen und Organisationen für Menschen mit Behinderungen
· Je ein Vertreter der Parteien/Wählervereinigungen des Gemeinderats

Ansprechpartner und Kontakt:

Ansprechpartner ist der Kommunale Behindertenbeauftragte Martin Köhl.
Weitergehende Informationen zum Thema Inklusion erhalten Sie hier

Ansprechpartner

Frau Andrea Baisch

Amtsleiterin

Fax +49 (62 02) 87 51 07
Gebäude Hebelstraße 1
Raum 205