Hilfe für pflegende Angehörige

Einen Angehörigen zu pflegen, bedeutet immer eine Auseinandersetzung mit seinen eigenen physischen und psychischen Grenzen. Was ist zu tun, wenn der Pflege-Alltag nur noch ein Kampf zwischen Wunsch, Pflicht und Überforderung ist? Welche sinnvollen Wege gibt es aus dieser Belastung und Dauerbeanspruchung? Was benötigen Pflegende, um selbst bei Kräften zu bleiben? Welche konkreten Entlastungsangebote gibt es?

Logo des Gesprächskreises Pflegende Angehörige Schwetzingen

Der „Schwetzinger Gesprächskreis pflegende Angehörige“ wurde mit dem Ziel gegründet, Betroffenen aktive Unterstützung durch praktische und theoretische Weiterbildung zu bieten. Das Angebot umfasst Vorträge, den Schwetzinger Gesprächskreis, bei dem die Pflegenden sich austauschen, sowie die Angebote der 13 starken Kooperationspartner.

Kooperationspartner

Diakonisches Werk Link
Kirchlicher Pflegedienst Kurpfalz Link
Nachbarschaftshilfe Link
Generationenbüro Link
Hospizgemeinschaft Schwetzingen Link
GRN-Klinik Schwetzingen Link
evangelischer Diakonieverein Link
GRN-Seniorenzentrum Link
Kliniksozialdienst Schwetzingen Link
Volkshochschule Bezirk Schwetzingen e.V. Link
ze:roPRAXEN Link
Pflegestützpunkt Rhein-Neckar-Kreis Link
Caritas RNK Bezirksstelle Schwetzingen Link
Verein zur Förderung der Palliativversorgung an der GRN-Klinik Schwetzingen e.V. Link

Termine Gesprächskreis 2022

Die Treffen finden in den Räumen des Diakonischen Werkes, Hildastr. 4a, Schwetzingen (Gruppenraum im 2. Stock) statt

Mittwoch immer von 19.00 - 20.30 Uhr zu folgenden Terminen:
05.01.2022
02.02.2022
02.03.2022
06.04.2022
04.05.2022
08.06.2022
06.07.2022
03.08.2022
21.09.2022
05.10.2022
02.11.2022
07.12.2022

Wegweiser "Krankenhaus - was nun?

Das Forum für pflegende Angehörige hat einen Wegweiser für die Aufnahme, den Aufenthalt und die Entlassung aus dem Krankenhaus herausgebracht. Diese Information dient älteren Menschen, Menschen mit Demenz und deren Angehörigen als Hilfe. Nachfolgend kann dieser Wegweiser sowie der Informationsbogen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. heruntergeladen werden.

Ansprechpartner

Frau Nicole Blem

Inklusions- und Seniorenbeauftragte

Fax +49 (62 02) 8 74 97
Gebäude Schlossplatz 4
Raum EG